Kicker-Klaus LogoKicker-Klaus PartnerKicker-Klaus Hotline
09.04.20 - 15:03

Freizeitaktivität Tischfussball: Der Kicker

Kicker Anstoß

Nicht mal ein Quadratmeter steht den 22 Akteuren zur Verfügung, die, aufgehängt an verchromten Stahlstangen, auf Torejagd gehen. Aber die Kunststücke, die sie auf engstem Raum mit dem kleinen Kunststoffball vollbringen, rauben dem Zuschauer ab und an den Atem. Vorausgesetzt, an der Seitenlinie stehen Experten, die reaktionsschnell an den Stangen drehen.

Da versucht der Anfänger mangelnde Technik durch Kampf mehr als wettzumachen, bringt die Stangen zum rotieren, stößt und zerrt an ihnen, so daß eigentlich die Rote Karte fällig wäre. Aber es gibt zum Glück auch die feinere Gangart. Da läuft der Ball durch die eigenen Reihen, da dirigiert der Torwart seine Hintermannschaft, und das massive Mittelfeld - an der dritten Stange hängen nämlich fünf Spieler - schafft immer wieder den entscheidenden Paß auf die drei Sturmspitzen.

Dabei entpuppt sich Tischfußball bei einem Spielpreis von 50 Cent für die "Außenstehenden" als absolut preiswertes Vergnügen. Bis zu vier Leute gleichzeitig können auf Torejagd gehen und eine gepflegte Partie am Turnier-Soccer kann schon mal ein gutes Viertelstündchen dauern.

Die massiven Sportgeräte bringen immerhin bis zu 140 Kilogramm auf die Waage. Bei Stückpreisen von 1.000 bis 1.500 EUR werden die äußerst robusten Tischfußballspiele zu einer entsprechend langlebigen Investition. Aber auch im privaten Bereich finden sich immer häufiger professionelle Fussballtische, die den Modellen aus den Gaststätten in Qualität und Spieltechnik nicht nachstehen. Entsprechend günstiger ist der Preis: Ein solider Kickertisch ohne Münzbetrieb Made in Germany liegt bei ca. 600,- EUR. Kickertische, die 20 Jahre und älter sind, sind keine Seltenheit.

Genaue Schätzungen über die Zahl der aktiven Spieler gibt es nicht. Experten vermuten allerdings, daß bis zu 200.000 Tische aufgestellt sind. In Kneipen und Gaststätten, aber auch in den vielen Jugendtreffs und nicht zu vergessen im privaten Bereich erfreuen die Kicker ein gemischtes Publikum.